Die zahlreichen Aussichtstürme haben auch in unserer Region die Funktion, eine möglichst weite Fernsicht und eine instruktive Rundsicht von 360° oder mehr zu ermöglichen. Auf bewaldeten Bergen sollte ein solcher Turm die höchsten Bäume deutlich überragen. Dies gelingt in der Nähe von Bayreuth leider nicht überall ;-), weil der Kultur, der Bildung und der Stadtkasse mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden als dem Weitblick. Denn im Gegensatz zu Observatorien, Flughafen-Towers und ähnlichem dient die Aussicht allein der nutzlosen  Freizeit und dem Vergnügen. Viele ältere Aussichtstürme sind gemauerte, oft mittelalterlichen Warten nachempfundene Bauwerke. Daneben gibt es auch zahlreiche ältere Aussichtstürme, die aus Holz oder Eisen (Gusseisen bzw. Walzstahlprofilen) bestehen. Bei den meisten älteren Aussichtstürmen ist kein Aufzug vorhanden. Die Plattformhöhe liegt zumeist zwischen 5 und 50 Metern. Dies macht die Besteigung für den älteren Fotografen beschwerlich und er beschränkt sich deshalb oftmals auf die Perspektive von unten.

 

Asenturm/Ochsenkopf, Nusshardt, Siegesturm/Bayreuth, Schloss Fantasie/Eckersdorf, Hohenmirsberg, Neubürg, Oberfpalzturm, Rauher Kulm, Kösseine, Schüssel/Grosser Waldstein, Schneeberg, Weissenstein

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Echtwerk.de, Bayreuth